Wird E10 abgeschafft?

Nach dem Boykott der Autofahrer von E10 wird bereits über die Abschaffung von E10 diskutiert. Weiter geben sich alle beteiligten Parteien gegenseitig die Schuld. Die Autohersteller fürchten Schadensersatzzahlungen aufgrund Verträglichkeitszusagen, die Ölindustrie fürchtet um wirtschaftlichen Absatz und die Politik fürchtet, dass die unzureichende Informationspolitik zum Thema wird. Derweil mehren sich auch weitere Autohersteller und Interessenvereinigungen mit weiteren Nachteilen des E10 Kraftstoffs. Ob E10 deshalb abgeschafft wird, ist daher kein so abwegige Frage mehr.

So kommt Bundesumweltminister Norbert Röttgen immer weiter unter Druck. Allerdings basiert die Einführung von E10 auf einer zwingend umzusetzenden EU-Richtlinie. Deutschland kann also nicht so einfach einen nationalen Rückzieher machen. Man müsste sich schon auf europäischer Ebene dazu einigen. Damit würde man indirekt aber die Einführung als Fehlentscheidung offenbahren, was noch nie eine Stärke der EU-Regierung war.
Daher beharrt Norbert Röttgen auch weiter auf der Einrführung von E10. Als Autofahrer wird man sich daher zumindest kurz- und mittelfristig damit arrangieren müssen – ob man will oder nicht.

Weiterführende Links zur möglichen Abschaffung von E10

Schreibe einen Kommentar